An der Haaren herbeigezogen – Presseerklärung des CDU-Ortsvorstandes Pasewalk zum Nordkurier-Artikel vom 3.4. und 4.4.2012

Mit Befremden nehmen wir die Kampagne von Frau Marte Waltraut Gundlaff (PAZ 03.04.2012, OZ 03.04.2012) gegen den CDU-Fraktionsvorsitzenden der Stadtvertretung Pasewalk zur Kenntnis.

Ein seit mehreren Jahren wenig beachtetes Foto wurde durch Frau Gundlaff aus dem Zusammenhang von mehreren hundert Fotos von der privaten Webseite reiseepisoden.de gerissen und unter Verletzung des Urheberrechtes an „… die Medien von der Insel Rügen bis Berlin…“(PAZ 03.04.2012) verschickt.

Herr Behrendt ist kein Waffennarr und mit Sicherheit kein Militarist. Hunderte anderer Fotos auf seiner privaten Webseite reiseepisoden.de zeigen das genaue Gegenteil  von dem, was Frau Marte Waltraut Gundlaff mit diesem einen Foto zu unterstellen versucht.
Im zeitlichen Bezug mit den Fragen von Herrn Behrendt zum Verkauf der Kita “Am Storchennest” in Pasewalk wirkt diese Aktion der Ehefrau des Bürgermeisters wie der Versuch einer bewussten Diskreditierung des CDU-Fraktionsvorsitzenden. Ihre Abneigung gegen Waffen (PAZ 04.04.2012) hätte sie auch vorab im direkten Kontakt mit Herrn Behrendt klären können.

Der CDU-Ortsvorstand Pasewalk unterstützt Herrn Behrendt ausdrücklich bei seinen Bemühungen um vollständige Aufklärung der Geschehnisse in Zusammenhang mit dem Privatverkauf der Kita „Am Storchennest“.

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.